Innovation

Besser nachhaltig: kompostierbare Displays

Kompostierbare Displays schonen die Umwelt. Und das ist wichtig, denn sie werden nicht nur häufig sondern oft auch nur einmalig in bestimmten Branchen eingesetzt. Das Bild zeigt ein Display, das sich auf der Hand tragen lässt. Die Innovation stammt vom Karlsruher Institut für Technologie

Immer mehr Menschen nutzen elektronische Geräte und davon in Zukunft für immer mehr Bereiche. Das bedeutet: Es fällt mehr Elektroschrott an und es werden mehr Ressourcen verbraucht. Um so wichtiger ist es, dese Geräte umweltfreundlich herzustellen und für einen nachhaltigeren Lebenszyklus zu sorgen. Gleichzeitig müssen Ressourcen gespart und Abfallmengen minimiert werden.

Einen Beitrag dazu haben nun die Wissenschaftler:innen des Karlsruher Instituts für Technologie, KIT, geleistet: Ihnen ist es gelungen, ein Display zu produzieren, das bioabbaubar ist. Spannend auch: es kann direkt auf dem Handrücken getragen werden. Das so genannte elektrochrome Display verbraucht wenig Energie und hat eine simple Bauteilarchitektur. Es lässt sich zudem über Tintenstrahldruckverfahren herstellen und kann kostengünstig produziert werden.

Weniger Elektro-Müll etwa auch bei Verpackungen

Geschaffen wurde das kompstierbare Display für kurzlebige Anwendungen – als Indikator für Sensoren oder einfache Anzeigen in verschiedenen Bereichen. Denn etwa bei diagnostischen Anwendungen mit strengen Hygienvorschriften müssen die Sensoren zusammen mit deren Indikatoren nach jeder Anwendung aufwendig gereinigt oder entsorgt werden. Das neue Display dagegen kann einfach kompostiert werden. Auch im Bereich von Einmal-Verpackungen für Lebensmittel könnte das Display als kompakte Anzeige für qualitätsüberwachende Sensoren eingesetzt werden. Das digitale Druckverfahren kann zudem individuell an Personen oder komplizierte Formen angepasst werden ohne eine teure Prozessumgestaltung, was erneut Ressourcen schont – das steht in der Pressinformation des KIT über die kompostierbaren Displays.

Cookie Plugin von Real Cookie Banner